Short Story Slam: Happy Buddha (Larry Version)

Eine abgekartete Aktion: Er lag geknebelt auf dem Boden, die Fesseln schnitten ihm in die Handgelenke. „Happy Buddha verarscht man nicht“, hatten sie ihm gesagt. „Happy Buddha versteht keinen Spaß“, mehr und mehr sah er das ein. Seine Taschen waren prall gefüllt mit feinen
Scherben, zuerst hatte er sie für Reiskörner gehalten. So fühlte es sich jedenfalls an. Doch dann hatte ihn Happy Buddha auf dem Handy angerufen, das ebenfalls in seiner rechten Hosentasche steckte. Der Vibrationsalarm trieb ihm die Scherben ins Fleisch und jedes Mal wenn Happy Buddha anrief, stöhnte er auf. Es war eine stille Rache.

Er lag auf dem Boden einer Garage, nahe Karlsruhe, hier hätte der Deal laufen sollen: Guter Stoff gegen gutes Geld. Nur dieses eine Mal hatte er einen kleinen Trick probiert. Ein wenig vom Stoff hatte er gestreckt, vom extra Gewinn wollte er sich endlich einmal den lang ersehnten Urlaub finanzieren. Buddha hatte aufgebracht den Aktenkoffer fortgeworfen, und eine leere Flasche in seine Richtung geschleudert. Er war davon gehechtet, hatte den abgebrochenen Flaschenhals gegriffen und war zu ihm gestürzt. Ein Fehler, unüberlegt hatte er gehandelt. Ein Schlag auf dem Hinterkopf hatte ihn überraschend hart getroffen, während er zu Boden ging, sah er Happy Buddha milde lächeln.

Die Flammen fraßen sich nun schon die Wände entlang. Von irgendwo hörte er Sirenen, sie hörten sich an wie ein Sample einer Techno-CD. Der beißende Qualm vernebelte ihm die Sicht. Das Feuer kam näher und näher. Er spürte die hungrige Hitze. Er versuchte seinen Frieden zu machen. Er schloß die Augen, versuchte sich seinen vermasselten Urlaub vorzustellen. Er dachte an das Meer, an lachende Menschen und den feinen Sand. Der blaue Himmel. Sein Handy vibriert zum letzten Mal. Er stöhnt. Happy Buddha versteht keinen Spaß.

Larry Lasalle

[Short Story Slam: Oktober 2006; Pflichtbegriffe: Flaschenhals, Aktenkoffer, Vibrationsalarm, Techno-CD, Reiskörner, Karlsruhe; Zeit: 20 Minuten + 10 Minuten Extra-Time]

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Geschichten, Kurzgeschichten, Short Stories, Short Story Slam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s