Unschuldige Spiele

Unschuldige Spiele

Also „unschuldige Spiele“ kenne ich ja auch einige: Rommé ist beispielsweise ziemlich unschuldig, Siedler von Catan auch – und Mensch ärger dich nicht erst! Wenn ich das richtig gelesen habe, warten die „tabulosen Luder“ des Spieletreffs in der Philippstraße in Chemnitz aber noch auf ihre Spiele (vielleicht im Internet bestellt und noch nicht angekommen), diese müssen also wohl erstmal selber mitgebracht werden. Für eine Neueröffnung ist das natürlich erstmal etwas mau-mau, aber darüber kann man vielleicht hinwegsehen, schließlich sind die zwei „ganz neu“. Das H/H am Ende der Annonce bedeutet im übrigen Holz-Halma, das spielen die beiden vermutlich besonders gerne. Wer Interesse an einer Partie hat, kann die beiden mobil erreichen.

Nachtrag: Wie man der Annonce entnehmen kann, sind die beiden derzeit noch Tabu-los, schade ist das doch auch ein sehr schönes Gesellschaftsspiel!

Luca Dumont
(aus Chemnitzer Morgenpost vom 12. Juni 2007)

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Chemnitz, Journalismus, Medien, Medienkritik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s